Konstruktiver Holzschutz

Wind, Wetter, Insekten und Pilze sorgen für die Verwitterung von Holzbauteilen im Aussenbereich.

Witterungseinflüsse, Pilze und Insekten wirken in unserer Klimazone zusammen und führen schnell zur Zerstörung des Holzes. Durch wechselnde Temperaturen und Schwankungen bei der relativen Luftfeuchtigkeit quillt und schwindet das Holz ständig. Aus diesem Grund sind Pflegebeschichtung notwendig, sie minimieren die Aufnahme von Feuchtigkeit und reduzieren so das Quellen und schwinden des Holzes. Kommt es erst einmal zur Rissbildung, werden mit dem eindringenden Wasser Pilzsporen eingeschwemmt. Pilze lieben Feuchtigkeit und meiden Zugluft. Deswegen ist es eine wirksame Maßnahme, wenn man der Luft immer freien Zugang zu allen Holzoberflächen verschafft. (Luft umspült)

Das Holzwerk kann/ sollte man durch einen fachlich richtigen Anstrich und durch einen Konstruktiven Holzschutz vor zu schneller Verwitterung schützen.